Über uns

Das Gender-Institut für Gleichstellungsforschung - GIG - ist aus dem "genderbüro" hervorgegangen, das im Jahr 2002 gegründet wurde. Es ist ein Mikrounternehmen unter Leitung der Politikwissenschaftlerin Dr. Regina Frey. Seit fast 20 Jahren arbeiten wir vernetzt, praxisnah und wissensfundiert zum Thema Gender mit dem Fokus Gleichstellung der Geschlechter. Unsere Themen sind zum Beispiel:

  • geschlechtergerechter Haushalt, Gleichstellung als Querschnittspolitik (Gender Mainstreaming), geschlechterorientierte Wirkungsorientierung und Folgenabschätzung.
  • Gender-Aspekte in der Forschungsförderung und in Europäischer Strukturfondsförderung
  • Geschlechtersegregation am Arbeitsmarkt, Organisationskultur und Leistungsbewertung unter einer Gender-Lupe 
  • digitale geschlechtsbezogene Gewalt und Antifeminismus
  • seit 2020 liegt unser Augenmerk auch auf den Folgen der Coronakrise für die gesellschaftlichen Geschlechterverhältnisse.

Vor allem beraten wir die Öffentliche Hand und Nichregierungsorganisationen, internationale Organisationen, Politik und Verwaltung, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Ein Profil von Regina Frey gibt es auch in der Wikipedia.